Für’s Fotoshooting in die Tropen

Die Pandemie hat es uns allen fast zwei Jahre lang fast unmöglich gemacht zu reisen. Viele haben erst durch Covid begriffen, wie wertvoll es ist, jederzeit die Möglichkeit zu haben, in ein Fahrzeug oder Flugzeug zu steigen und neue Orte zu entdecken. Manchen fiel das schwerer und manchen leichter.

Marianne Förster gehörte definitiv zu den Personen, denen es schwerer fiel. Vor Covid-19 hatte sie gerade einen neuen Job angenommen, für den sie nach Südamerika gehen wollte.

Die Pandemie hat diese Pläne komplett über den Haufen geworfen. Aber Marianne hat sich davon nicht aufhalten lassen. Die Zeit, die sie zum Nachdenken gewann, brachte ihr den Entschluss, sich selbstständig zu machen. Sie erkannte für sich, dass ihre wahre Leidenschaft nicht ihr damaliger Job war, sondern das Reisen an sich. Die Faszination, die Welt zu entdecken und jeden Tag neue Orte und Menschen kennenzulernen. Also glaubte sie ganz fest daran, bald wieder reisen zu können und machte sich in der Zwischenzeit daran, sich die Freiheit aufzubauen, die sie dafür brauchte, um überall auf der Welt arbeiten zu können

Der Weg zum ersten Branding Shooting

Ich habe Marianne via Instagram kennengelernt, als sie noch relativ am Anfang ihrer Selbstständigkeit stand. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden, dann aber zwischendurch wieder aus den Augen verloren. Als Marianne dann im Mai 2022 beschloss, ihre Webseite umzugestalten, um mehr Klarheit für ihre neuen Angebote als Webdesignerin zu gewinnen, sprach sich mich erneut an, um ein Shooting zu vereinbaren. Die alten Fotos von ihren vergangenen Reisen reichten einfach nicht mehr aus, um ihre Webseite und ihren Content professionell zu gestalten. Sie war bereit, ihren Webauftritt auf das nächste Level zu heben.

Wie man die Tropen nach Dresden holt

Das Konzept für ihr Branding Shooting zu entwickeln, hat mir sehr viel Spaß gemacht. Es war eine kreative Herausforderung, für so eine reiseverrückte Kundin die richtige Location zu finden. Sie wollte keinesfalls zu Hause am Schreibtisch fotografiert werden, denn das hätte gar nicht zu ihren Kernwerten gepasst.

Aber wir konnten ja nicht mal eben einen Flug nach Spanien buchen für ein Shooting… oder? Die tropischen Vibes gingen mir aber nicht aus dem Kopf, also überlegte ich, wo wir in Dresden und Umgebung ein paar Palmen auftreiben könnten… und da stolperten meine Gedanken über den Botanischen Garten! Dort gibt es ein Tropen- und ein Kakteenhaus, die wir für ein paar spannende Motive nutzen konnten. Marianne war begeistert von meinem Vorschlag und wir verbrachten am Shootingtag ein paar sehr schöne Stunden im Botanischen Garten und umgingen dadurch sogar den Sommerregen, der uns ein Außenshooting verdorben hätte.

Für eine größere Vielfalt an Bildmotiven schlossen wir das Branding Shooting in einem modernen Café in der Dresdner Neustadt ab. Zur Feier des Tages gönnten wir uns dann noch ein leckeres Mittagessen und hielten einen kleinen Businessplausch unter Frauen.

Mariannes Eindrücke vom Shooting

“Es war generell mein erstes professionelles Fotoshooting und es war eine richtig coole Erfahrung.

Die Vorbereitung war SUPER! Ich fand den Online Arbeitsbereich klasse, alles war total übersichtlich, man hatte alles im Blick. Deine Vorbereitung und Recherche der Locations war auch hervorragend, ich wäre nie auf die tollen Locations gekommen. Es wirkte zu jeder Zeit perfekt organisiert.

Das Shooting an sich war auch suuuuuper gut!!! Es hat total viel Spaß gemacht und du hattest immer wieder tolle Ideen. Meine Erwartungen wurden absolut übererfüllt!”

Marianne Förster, Webdesignerin

Vom Ergebnis unseres Shootings könnt ihr euch in der folgenden Galerie selbst überzeugen. Wie schön sich Mariannes neue Brandingfotos in ihre Webseite einfügen, könnt ihr unter www.mariannefoerster.com selbst sehen.

Das Shooting mit Marianne hat mir auch wieder vor Augen geführt, wie viel man mit Kreativität erreichen kann, auch wenn man gerade nicht reisen oder viel Geld viel luxuriöse Accessoires ausgeben kann. Kreativität macht uns auf eine Weise reich, die man nicht kaufen kann.

Wenn ihr wie Marianne die Nase voll habt von der Eintönigkeit eurer alten Bilder und es an der Zeit für ein professionelles Shooting ist, dann meldet euch einfach bei mir für ein unverbindliches Kennenlerngespräch an oder informiert euch auf dieser Seite über meine Shootingpakete.

2 Antworten

    1. Vielen Dank Pauline! Das Tropenhaus hat wirklich sehr zum kreativen Arbeiten eingeladen! Man muss allerdings erstmal die Kamera gut aufwärmen lassen, weil man sonst eine komplett beschlagene Linse hat. 😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Artikel
für dich

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner